CAMPUS.GARTEN

zwischen Sellerie und Sachbeschädigung – ein Interview

Im Frühjahr wurde in der Nähe des X-Stahls ein neuer Campusgarten auf dem Universitätsgelände angelegt. Da die Umsetzung ohne vorhergehende Absprachen stattfand, wurde das Projekt stark kritisiert. Die Initiatoren des Campusgartens sehen dagegen in ihrer Arbeit einen zügig wirksamen Beitrag für eine lebendige Universitätsgemeinschaft. Emanuel von den Kamingesprächen hat beteiligte Studierende des Campusgarten, des StuKos, der Raumstation und des Projekts „Partizipation auf Abstand“ zu einem Interview eingeladen, um unterschiedliche Standpunkte zu diskutieren.

https://www.youtube.com/watch?v=EBOKk71CVRQ

Wir hoffen auch in Zukunft entsprechend der aktuellen Lage ähnliche Formate durchzuführen und freuen uns auf euer Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.